G.VERDI "DON CARLOS" (TEBALDO)

"Zwei neue Ensemblemitglieder stellten sich dem Publikum in Nebenrollen vor – einerseits der junge chinesische Tenor Xiahou Jinxu, der auch Stipendiat der Kuriers ist, in der Doppelrolle des Conte di Lernia und eines Herolds, andererseits Margarita Gritskova, die ihre schön timbrierte Stimme dem Tebaldo gab. Es ist noch zu früh für endgültige Urteile, doch meine ersten Eindrücke: beide haben eine gut ausgebildete Stimme, Jinxu ist relativ hell timbriert (etwas, was mir auch bei einigen koreanischen Tenören aufgefallen ist – irgendwie klingen die alle sehr ähnlich), hat aber eine klare Stimme. Gritskova, die aus St.Petersburg stammt, hat alle Voraussetzungen ein Liebling des (männlichen) Publikums zu werden."
Kurt Vlach, DerOpernfreund - 44 Jahrgang, September 2012

Aus einem Interview von Irina Bogatscheva : "..oder auch Rita Gritskova: talentiert, umwerfend schön, eine geborene Carmencita! Auch sie hat bei uns den zweiten Preis gewonnen und gleich darauf den ersten Preis bei einem internationalen Wettbewerb in Spanien. Unmittelbar danach wurde sie in das Weimarer Nationaltheater eingeladen und singt heute bereits an der Wiener Staatsoper».