G.DONIZETTI "ANNA BOLENA" (SMETON) / by Dmitri Akerman

Wienerstaatsoper. Wien, Österreich

"In der Rolle des Smeton bewies Margarita Gritskova, dass ihr die Stiefel der Premierenbesetzung nicht zu groß sind. Von der voluminösen Tiefe bis in die hohen Register schön auf Linie gesungen und den verliebten Knaben und naiven Unglücksbringer glaubhaft gespielt. Es ist der Oper zu wünschen, dass ihr dieses Ensemblemitglied lange erhalten bleiben möge, auch wenn der Sängerin natürlich eine große Karriere zu wünschen ist."
Wolfgang Habermann, Neue Merker, April 2015

"An Souveränität kommt den großen Frauengestalten nur Margarita Gritskova gleich, die in der Hosenrolle des Verräters wider Willen, Smeton, herrlich satte Töne hören lässt und Liebessehnsucht wohlklingend verströmt."
Wilhelm Sinkovitcz, die Presse.com, April 2015

"Nämlich seelenvoll, verkörperte Margarita Gritskova den Pagen Smeton mit betörenden Farben und fühlbarer emotionaler Aufzehrung."
Der Standard April 2015

"Die dritte Dame im Bunde, auch in Männerkleidern sehr attraktiv, war bei Margerita Gritskova in besten Händen und in bester Kehle, aber spätestens, wenn sie ihr Wams aufreißt hätte Heinrich VIII erkennen können, was sich hinter dieser Verkleidung verbirgt, aber Luca Pisaroni erblickte in seiner Eifersucht nur das Amulett, an dem er die pupertären Sehnsüchte des Pagen zu entdecken glaubte."
Peter Skorepa, Neue Merker, April 2015

"Mit Margarita Gritskova als Smeton nahm wieder einmal ein Ensemblemitglied die Gelegenheit wahr, sich in einer größeren Rolle zu bewähren. Die junge russischse Mezzosopranistin nutze die Chance und sang den Pagen mit Leichtigkeit und schön klingender Stimme – auch die schauspielerische Gestaltung war berührend."
Maria und Johann Jahnas, Neue Merker, April 2015