KONZERT MATINEE / by Dmitri Akerman

Wienerstaatsoper, Mahlersaal. Wien, Österreich

"In der schönen Matineen-Reihe “Das Ensemble stellt sich vor” durften diesmal Margarita Gritskova und Nikolay Borchev ihr großes Können zeigen. Erstaunlich, was sich für junge, ausgezeichnete SängerInnen im Staatsopernensemble befinden, wobei mir Margarita Gritskova schon mehrfach sehr positiv aufgefallen ist.
(...)
Das erste große Ausrufezeichen setzte aber Gritskova mit Rossinis Arie “Di tanti palpiti” aus “Tancredi”. Den ausgezeichneten Vortrag beendete die Mezzosopranistin mit einem sensationellen Spitzenton, der das ganze Publikum in Begeisterung versetzte. Großartig.
(...)
Margarita Gritskova konnte mit “Contro un cor” aus “il barbiere di Siviglia” nachhaltig Werbung für die “Barbier”-Serie im Juni machen, bei der sie und Borchev gemeinsam auf der Bühne stehen werden.
Dass das schöne Aufführungen werden, zeigten beide im hinreißenden Duett “Duque io son”. Auch darstellerisch wird man sich bei diesen Vorstellungen einiges erwarten dürfen.
(...)
Gritskova gelang der Wechsel ins russische Fach ausgezeichnet. Ihre “Serenade” von Rimsky-Korsakow war ausnehmend schön gesungen.
Sowohl Borchev mit “Nye vyer, moi drug”, als auch Gritskova mit “Kaby znala ya” hinterließen bei diesen zwei wunderschönen Tschaikowski-Liedern einen ausgezeichneten Eindruck.
Das Duett “Din din din” von Juriev rundete diese sehr schöne Matinee ab.
Nach einer entzückenden Zugabe, bei der Gritskova und Borchev auch tanzten, war dieser musikalisch höchst erfreuliche Vormittag leider schon beendet.
Kathleen Kelly sorgte wie gewohnt für die ausgezeichnete Begleitung am Klavier.
Keinesfalls sollte verschwiegen werden, dass Margarita Gritskova in einem wunderschönen, grauen Kleid einfach atemberaubend aussah.
Mit diesen beiden SängerInnen wird die Opernwelt noch viel Freude haben. Schön wäre, wenn beide noch länger der Staatsoper erhalten bleiben."
Grand Inquisitor Season 2012/2013, Mai 2013